Shooting: Sabrina R.

Am in veröffentlicht. Aktualisiert am 26.04.2020

Du beherrschst die Grundlagen der Fotografie, aber wirklich sehenswerte Porträts kommen am Ende nicht heraus? Im kostenlosen 7 Tage E-mail-Kurs prägen wir deinen fotografischen Blick für stimmige Porträts aus. Du erhältst täglich 2-3 Kniffe durch einfache Vorher-Nachher Fotos. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs zusammen mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten zur Portraitfotografie. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Invalid email address

Es war ein Shooting, wie ich es liebe: An einem sonnigen Tag habe ich mich relativ spontan mit Sabrina getroffen. Nachdem wir uns kurz über Gott und die Welt unterhalten haben, fingen wir an zu Shooten. Location mäßig waren wir in der Stadt unterwegs. Ich hatte ein paar urbane Spots im Kopf, die ich abarbeiten wollte.

Wir waren beim Shooting sofort auf einer Wellenlänge und konnten so bei jedem Stop zum Shooting nach ein paar wenigen Aufnahmen den nächsten Spot in Angriff nehmen. Sie weiß einfach, wie man auf Fotos schauen muss und ich habe die Porträts alleine mit Available Light erstellt. So waren wir ziemlich flexibel und relativ flott unterwegs.

Das besondere war, dass ich bei diesem Shooting zwei komplett verschiedene Richtungen miteinander verbinden konnte. Zum einen Aufnahmen in der Natur, die es mir ziemlich angetan haben. Auf der anderen Seite die spontan anmutenden urbanen Aufnahmen. Wie konnte ich das nun in der Stadt verbinden?

Man muss einfach die Augen offen halten und sich auf nichts verbeißen (zumindest nicht bei einem solchen freien Shooting). So habe ich wirklich kurz bevor wir wieder zum nächsten Ort wollten ein Gebüsch entdeckt. Hier entstand dann wohl eigentlich das Gegenteil von dem, was vorher passierte. Es entstand ein sehr ruhiges und natürliche Porträt mit viel grün. Solche Fotos machen vorallem bei der Nachbearbeitung der Farben in Lightroom am meisten Spaß. Hier kann man sich mit den Grüntönen austoben, um einen märchenhaften Look zu erstellen.

Das war das, was dieses Shooting bisher von vielen anderen abhebt. Dass ich diese zwei Welten von der einen auf die andere Minute mit ein paar Metern Abstand und einem etwas anderen Blickwinkel verbinden konnte.

sabrina-raithel-149
Aufgenommen mitten in der Stadt

Manchmal kann ich mich einfach nicht zwischen zwei Bildlooks entscheiden. Etwas “krasser” oder doch “ruhiger”? Schreibt mal in die Kommentare, welchen Look ihr hier besser findet.

unbenannte Fotosession-033
unbenannte Fotosession-033-2
unbenannte Fotosession-047
unbenannte Fotosession-042
unbenannte Fotosession-077
Mit einer Prise Swirl im Hintegrund
unbenannte Fotosession-104
unbenannte Fotosession-133
unbenannte Fotosession-183
unbenannte Fotosession-209
Am Ende noch einen harten Blitzlook ausprobiert. Das ist dann wohl der dritte Stil in einem Shooting.

Lerne in 7 Tagen auf Details zu achten und stimmige Porträts zu fotografieren.

Du beherrschst die Grundlagen der Fotografie und kannst deine Kamera bedienen. Wirklich sehenswerte Porträts kommen am Ende aber nicht heraus? Oder es sieht vor Ort beim Fotoshooting immer ganz gut aus - aber zuhause am Rechner entdeckst du wieder Fehler im Bild?

Um richtig gute Porträts zu fotografieren musst du deinen fotografischen Blick ausprägen. Im kostenlosen Portrait Email-Kurs trainieren wir deinen Blick für entscheidende Bilddetails. Ich zeige dir jeden Tag eine Lektion mit 2-3 Kniffen, mit denen du deine Porträts ab dem nächsten Fotoshooting verbesserst. Trage dich jetzt wie über 5800 Personen in den Newsletter ein und du erhalte den Kurs mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Invalid email address
Markus Thoma

Markus Thoma

Ich bin Markus und schreibe aus meiner Erfahrung als Berufsfotograf über die kreative Art der Fotografie. Am liebsten fotografiere ich draußen Porträts - bei natürlichem Licht. Denn weniger ist meistens mehr. Hin und wieder bin ich auch gerne mal auf Reisen. Wenn ich gerade nicht fotografiere, findet ihr mich auf Metalcore Konzerten, in der Natur oder am Buffet. Schau doch auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei:

Schreibe einen Kommentar