Vorgestellt: Alina Schessler

Am in veröffentlicht.

Lerne im kostenlosen Portrait Email-Kurs, wie du Schritt für Schritt gelungene Porträts fotografierst. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.


Spontan anmutende Momentaufnahmen kombiniert mit fröhlich-bunten Farblooks: So fotografiert Alina Schessler. Die 21-jährige Designstudentin aus Dortmund schafft es immer wieder, in ihren Fotos eine lockere Atmosphäre zu schaffen. Neben den überwiegenden Porträtarbeiten widmet sie sich mittlerweile auch der Travelfotografie, wo sie ebenfalls durch ihr Auge für schöne Momente eine einzigartige Stimmung schafft.

1. Wie bist du zur Fotografie gekommen?
Die meisten fangen mit dem Fotografieren an und lernen danach Photoshop und co. Bei mir war das glaube ich ein bisschen andersherum. Ich hab jahrelang die Fotoretusche für einen Fotografen gemacht und erst dann gemerkt, dass Bearbeiten noch viel mehr Spaß macht, wenn es die eigenen Fotos sind! So richtig regelmäßig fotografiere ich eigentlich erst seit Anfang 2015.

IMG_6339 Kopie

2. In welchem Bereich bist du hauptsächlich tätig und was reizt dich daran besonders?
Finde ich schwer sich da so einzugrenzen, weil ich alles mal austeste. Letztes Jahr viel People, neuerdings auch mehr Landschaft. Seit diesem Sommer fotografier ich auch Hochzeiten und nein, nicht weil man damit ganz gut Geld verdient, ich liebe das. Wirklich! Emotionen einzufangen macht mir generell die meiste Freude und ich glaube man bekommt nirgends so viele zu sehen wie auf Hochzeiten.

10604708_770369159742776_7740835115087812858_o Kopie

3. Wie findest du neue Inspiration und Motivation? Was treibt dich an?
Habe gefühlt jeden zur Zeit gehypten Fotografen auf Instagram & Facebook abonniert und meine Timeline wird jeden Tag mit 1000 Fotos überflutet. In meinem Designstudium lerne ich dann auch die „klassischeren“ Künstler kennen. Inspiration findet man schon immer irgendwo. Was mich antreibt? Meine alten Fotos angucken. Selbst „neue“ Fotos von vor grad mal 3-4 Wochen gucke ich an und denke mir: „Was ist DAS denn?! Wieso hast du das denn SO bearbeitet?!“ Dann bearbeite ich es neu und ärger mich, weil es auf einmal sooo viel besser aussieht. Aber ist irgendwie schön, weil man merkt dass man sich stetig weiter entwickelt.

IMG_6497

4. Was ist dir direkt beim Fotografieren wichtig?
Man sollte auf einer Wellenlänge sein! So eine „OK-wir-machen-JETZT-Fotos-Stimmung“ finde ich ganz schlimm. Am besten irgendwo abhängen und Fotos so nebenbei! Ungezwungen und vielleicht auch in Kombination mit Pizza.

IMG_7488

5. Welche Vorlieben hast du beim Thema Licht und warum?
Ich fotografiere nur mit natürlichem Licht. Blitz und Reflektor hab ich mal ausprobiert, sah aber scheiße aus. Kann ich wahrscheinlich einfach nicht. Also BUMP THAT ISOO :D Bildrauschen mag ich eh ganz gern.

6. Worauf legst du bei der Post Produktion wert? Welchen Anspruch hast du an die Nachbearbeitung?
Die Post ist mir sehr wichtig! Erst durch meine Bearbeitung bekommt das Bild meine eigene Interpretation. Ich verändere größtenteils nur die Farben. Was genau ich da tue kann ich im Nachhinein oft gar nicht mehr nachvollziehen, ich spiele manchmal stundenlang herum und lasse mich da einfach von meinem Gefühl leiten.

3M5A2165

7. Wo fotografierst du am liebsten und warum?
Am liebsten draußen, an außergewöhnlichen Orten. Studio kann ich nicht. Egal wie viel Mühe ich mir gebe, sieht immer aus wie Passfotos und passt eh nicht zu meinem Bildstil. Ich habe aber unglaublichen Respekt vor guten Studiofotografen die es schaffen, schönes Licht zu kreieren, weil ich jetzt weiß wie schwer das ist!!

IMG_6481 Kopie

8. Hast du neben dem Fotografieren noch andere Hobbies?
Ich habe über 13 Jahre Ballett getanzt, zwischenzeitig auch Hiphop und Jazz. Außerdem war ich gefühlt mein ganzes Leben in der Malschule. Kunst war schon immer ein gro§es Thema für mich. <3

IMG_9200-Bearbeitet Kopie

9. Hast du ein Lieblingsbild aus deinen eigenen Arbeiten? Was findest du daran besonders spannend?
Ich mag dieses Foto von Jonas ganz gerne. Ich finde es strahlt so eine bestimmte Ruhe aus und ich habe das Gefühl, dass sich mein fotografischer Stil seit dieser Reise etwas verändert hat und ich bin gespannt wo das hinführt. :)

3M5A3059

10. Was zeichnet deine Fotos besonders aus?
Puh, keine Ahnung, was sagt ihr?

IMG_4822 Kopie

11. Hast du Einflüsse, die dich geprägt haben?
Am meisten über Fotografie gelernt habe ich auf jeden Fall durchs Abhängen mit anderen Fotografen! Man lernt so viel einfach durch zusehen, quatschen, sich austauschen. So viel mehr als in Fotografie Seminaren!! Deswegen an dieser Stelle großen Dank an Marvin Hagemeister, David Haase, Jonas Skorpil, André Josselin, Aurélien Buttin, Kim Kanert, Konstantin Kuzya, Oskar Schlechter, Mike Zabel und an die, die ich vielleicht vergessen hab.

IMG_6130

12. Mit welchem Bereich möchtest du dich demnächst intensiver beschäftigen?
Reisen möchte ich und Fotos an besonderen Orten machen.

3M5A3745

13. Rückblickend auf deine fotografische Zeit: Würdest du im Nachhinein etwas anders machen? Welcher Schritt hat dich und deine Fotografie am weitesten voran gebracht?
Ich würde nichts anders machen. Ich glaube es gibt bei niemanden EINEN bestimmten Schritt, der einen voran bringt. Es ist immer die Summe aus allem was man tut!

12514031_950893341654013_5438399946590842978_o

Steckbrief:

Name: Alina Schessler
Ort: Dortmund
Alter: 21
Fotografiert regelmäßig seit: seit Anfang 2015

Profil Links:
Instagram
Facebook
Website
Blog
500px

Bist du schon im Newsletter dabei?

Erhalte wie bereits über 5000 Fotografen regelmäßig die besten Blog Beiträge in dein Postfach. Einfach und unverbindlich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.


Achte auf die entscheidenden Stellen im Sucher und mach sofort bessere Porträts.

Im kostenlosen 7 Tage Porträt-Email-Kurs schärfst du dein Auge für stimmige Outdoor-Porträts. Du erhältst täglich 2-3 Kniffe in Form von einfachen Vorher-Nachher Fotos. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs zusammen mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten zur Portraitfotografie.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.


Markus Thoma

Markus Thoma

Ich bin Markus und schreibe aus meiner Erfahrung als Berufsfotograf über die kreative Art der Fotografie. Am liebsten fotografiere ich draußen Porträts - bei natürlichem Licht. Denn weniger ist meistens mehr. Hin und wieder bin ich auch gerne mal auf Reisen. Wenn ich gerade nicht fotografiere, findet ihr mich auf Metalcore Konzerten, in der Natur oder am Buffet. Schau doch auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei:

4 Gedanken zu „Vorgestellt: Alina Schessler“

    • Hi Ferdi,
      es geht teilweise schon etwas in die analoge Farbwelt, denke aber da steckt mehr dahinter.
      Bei manchen Fotos ist es wohl etwas extremer als es rein mit VSCO Filtern aussehen würde.
      Gruß,
      Markus

      Antworten
  1. Vielen Dank, dass Du uns Alina vorgestellt hast.

    Fantastische Aufnahmen, die eine unwahrscheinliche Wärme und Leichtigkeit ausstrahlen.

    Alinas Lieblingsbild, der Jonas sitzend auf einem Steg wirkt im Gegensatz zu den anderen Aufnahmen recht kühl, was aber dem Foto und der Bildwirkung absolut nicht schadet, im Gegenteil sogar.

    Stört halt nur, wenn ich die Frage #10 (Was zeichnet deine Fotos besonders aus?) mit Wärme, Leichtigkeit, leichtem Retro-Look beantworten wollte. Die warmen Farben bei den restlichen, hier gezeigten Aufnahmen sind schon sehr präsent, was mir hier auch sehr gut gefällt.

    Gruß, Andreas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar