Werde Gastautor!

Ab jetzt hast du die Möglichkeit als Gastautor auf dem MT Journal Fotoblog aktiv zu werden. Wie das funktioniert und was es zu beachten gibt, erfährst du auf dieser Seite.

Wer kann sich als Gastautor bewerben und über was kann geschrieben werden?

Egal ob Hobby-, Fortgeschrittener- oder Profifotograf – bewerben kann sich hier jeder. Diese Begriffe sagen meist nichts über den tatsächlichen Stand eines Fotografen aus. Viel wichtiger ist, dass ein thematisch passender, interessanter und hochwertiger Beitrag entsteht. Und damit kommen wir zum Thema der aktuellen Leserschaft: Die kreative Porträtfotografie.

Es ist also egal, ob du mit einer speziellen Technik Porträts erstellst, eine gelungene Fotoserie fotografiert hast, ein ultimatives Gadget benutzt oder sonstige nützliche Tricks hast: Ziel ist es immer anderen Porträt-Fotografen ein Stückchen weiterzuhelfen. Sei es durch motivierende oder inspirierende Beiträge, Tutorials oder themenrelevante Technik-Reviews.

Wieso solltest du einen Gastbeitrag schreiben?

Ein Gastbeitrag kann neben dem Spaß am Schreiben viele weitere kostenlose Vorteile für dich haben. Die wichtigsten davon wären:

  • Reichweite des Blogs nutzen (>46.000 Seitenaufrufe pro Monat, Stand 06/2019)
  • Hochwertige Verlinkung zu deiner Fotografen Website
  • Besonders passende / nützliche Beiträge werden an über 4800 Newsletter Empfänger versendet
  • Verlinkung deiner Social Media Kanäle
  • Schaufenster für dich als Fotograf, deine Fähigkeiten und Fotos
  • Du kannst neue Kontakte knüpfen und gegebenenfalls mit Kommentatoren interagieren
  • Alle Beiträge werden auch auf meinen Social Media Kanälen geteilt

Anforderungen an einen Gastbeitrag

Wie bereits angesprochen sollte dein Beitrag ein paar Kriterien erfüllen, um zum restlichen Inhalt des Blogs zu passen:

  • Relevanz für Porträt-Fotografen (z.B. Porträt-Tricks, Fotoentstehung, Fotoserien, Gadgets, Techniken)
  • Mind. 700 Wörter, Aufgliederung in Unterüberschriften und Absätze
  • Hochwertiges eigenes fotografisches Bildmaterial (ohne Wasserzeichen, Copyright gegebenenfalls in Bilduntertitel)
  • Rechte an den Fotos müssen beim Gastautoren liegen und müssen veröffentlicht werden dürfen
  • Kurze, leichtverständliche Sätze
  • Keine unnötigen Links (nur relevante Verlinkungen zu nützlichen Quellen)
  • Authentische, ehrliche und selbstgeschriebene Artikel / Erfahrungsberichte
  • Kurze Autorenbeschreibung inkl. Profilbild, sozialen Kanälen und Website
  • Unique Content (Artikel (in Bezug auf den Text) darf noch nirgends veröffentlicht sein und darf auch danach nirgends erscheinen)

Die Übermittlung des Gastbeitrags erfolgt mit folgenden Vorgaben:

  • Text im Optimalfall als WordPress-Quelltext-Format
  • Komprimierte JPG-Fotos mit 1440px Breite (Lightroom Export mit 70% Qualität)
  • Komprimiertes JPG-Titelfoto mit 1920px Breite (Lightroom Export mit 70% Qualität)

Das klingt jetzt im ersten Moment vielleicht etwas viel und pingelig, so weißt du aber im vornherein, auf was ich Wert lege.

Ich behalte mir vor, Beiträge aufgrund von zu starker Abweichung vom sonstigen Blog-Thema oder Qualitätsstandard abzulehnen. Auch sollte es das Thema nicht schon einmal genauso in der Form auf dem Blog geben. Schreib also vorab mögliche Themen, bevor du einen kompletten Beitrag schreibst. Dann klären wir im vornherein ab, was sich anbieten würde.

So bewirbst du dich für einen Gastbeitrag

Bitte schreibe mir eine E-Mail mit deinen Vorstellungen bzw. deinen Ideen zum Gastartikel. Dazu reicht ein kurzer Text, um was es im Grunde gehen soll, was du zeigen willst und was der Leser davon mitnehmen kann. Dazu einfach ein paar Beispielbilder. Daraufhin melde ich mich und teile dir mit, ob das etwas für den Fotoblog wäre.

In diesem Sinne freue ich mich auf deine Nachricht!

Viele Grüße,
Markus