Shooting Vanessa: Glas Prisma

Am in veröffentlicht.
Kostenloses Ebook: Kreative Available LIght Portraits

Lerne im kostenlosen Portrait Email-Kurs, wie du Schritt für Schritt gelungene Porträts fotografierst. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Deine Daten werden unserem sicheren Newsletter Anbieter GetResponse übermittelt. Die Übertragung ist SSL-verschlüsselt. Mit Klick auf den Button erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Experimentelle Fotos mit einem Prisma schießen – genau das habe ich vor circa einer Woche zusammen mit Vanessa gemacht. Ich habe mich bereits 2013 mit dem Prisma für eine konzeptionelle Fotoserie auseinandergesetzt. Seitdem lag das Prisma im Schrank. Ich habe immer wieder andere Fotografen gesehen, die mit dem Prisma experimentiert haben. Nun hat es mich selbst auch einmal wieder gepackt!

Wie funktioniert das ganze?

Es handelt sich im ein Glas Prisma, wie man es aus dem Physik-Unterricht kennt. Hält man dieses direkt in den unscharfen Bereich vor die Linse, erhält man sehr experimentelle Fotos. Wichtig dabei ist, dass man möglichst offenblendig fotografiert. Die drei Seiten des Prismas haben beim Drehen unterschiedliche Wirkungen: Meistens sehe ich bei einer Seite den Boden, bei der anderen den Himmel, dazwischen den Hintergrund. Man kann den Ausschnitt je nach Winkel bestimmen.

glas_prisma

An einer bestimmten Stelle wird das Licht, wie damals in Physik, in seine Komponenten gebrochen. Dadurch erhält man einen Effekt, der an chromatische Aberrationen erinnert. Diese hat man sonst oft ungewollt im Foto und eliminiert sie meistens in der Nachbearbeitung. Beim Fotografieren mit dem Prisma sind diese aber gewollt und man kann faszinierende Effekte erzielen.

Neben den experimentellen Prisma Fotos sind natürlich auch einige Porträts ohne diesen Effekt entstanden.

Wer es auch einmal ausprobieren will: Ich selbst habe mir damals dieses Glasprisma* bestellt.

Fotoserie: Glas Prisma

vanessa02_1609
vanessa02_1735
vanessa02_1578
vanessa02_1627
vanessa02_1610
vanessa02_1719
vanessa02_1597
vanessa02_1679
vanessa02_1606
vanessa02_1801
vanessa02_1821
vanessa02_1727
vanessa02_1564

Markus Thoma

Ich bin Markus und schreibe aus meiner Erfahrung als Berufsfotograf über die kreative Art der Fotografie. Am liebsten fotografiere ich draußen Porträts - bei natürlichem Licht. Denn weniger ist meistens mehr. Hin und wieder bin ich auch gerne mal auf Reisen. Wenn ich gerade nicht fotografiere, findet ihr mich auf Metalcore Konzerten, in der Natur oder am Buffet. Schau doch auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei:

Schreibe einen Kommentar

shares