MT Journal Vorstellung 2017

Am in veröffentlicht.
Kostenloses Ebook: Kreative Available LIght Portraits

Lerne im kostenlosen Portrait Email-Kurs, wie du Schritt für Schritt gelungene Porträts fotografierst. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.


Das letzte mal im November 2015 mitgemacht, heute wieder aktuell: Die Fotografie Blog Vorstellung von Fotografr.de. Seitdem hat sich einiges getan auf meinem Blog, weshalb es auch für mich selbst ganz gut ist, einmal wieder den aktuellen Stand zu reflektieren. Nun aber zur Vorstellung 2017:

Ich blogge, weil sich „der Blog“ als „mein Medium“ herausgestellt hat. Beim Schreiben fühle ich mich frei und kann einer wachsenden Community meine Herangehensweisen, Geschichten und weitere Tipps näher bringen. Viele nutzen Youtube oder andere Plattformen und Medien, um Content zur Verfügung zu stellen. Einen Blog zu führen ist für mich aber etwas besonderes. In erster Linie dadurch, dass man hier quasi zuhause ist. Man ist kaum von den Entscheidungen anderer abhängig und kann sich alles selbst gestalten, ausdenken und aufbauen. Auch kann man alle Medien miteinander verbinden und einbetten. Da die Fotografie sowieso ein unbewegtes Medium ist, kombiniere ich meist einfach nur Informationen in Textform mit Bildern.

Mein fotografisches Hauptthema ist die kreative Porträt Fotografie – am liebsten bei Available Light in der Natur. Ich bin schon immer lieber draußen unterwegs, statt nur im Studio vor weißem Hintergrund zu fotografieren. Und viele andere scheinbar auch. Auf diesem Blog geht es darum, wie du mit minimalem Equipment und Aufwand spannende Porträts aufnimmst. Dazu zählt nicht nur die Planung und eine Bildidee, sondern auch das Licht vor Ort richtig einsetzen zu können.

Oft fotografiere ich lieber mit alten Linsen aus analogen Zeiten für 10 – 35€. Ich will immer wieder zeigen, dass man nicht das teuerste Equipment für geile Fotos braucht.

Die drei Beiträge in anderen Fotografie-Blogs, die mich im letzten Jahr am meisten inspiriert haben, sind „Das Problem moderner Objektive„, „Die Vorstellung eines modernen Swirley Bokeh Objektivs“ und „Fotografenvorstellung: James Chan„.

Dieses Fotografische Projekt will ich in den nächsten 12 Monaten realisieren: Abgesehen davon, dass ich gerade an einem umfangreicheren Fotografie E-Book arbeite, quasi einer Fortsetzung zum aktuellen kostenlosen E-Book für kreative Porträts, sehne ich mich nach einem längeren Projekt. Meistens denkt man in der Fotografie nur in einzelnen Shootings. Einer Serie an Bildern, die am selben Tag, wahrscheinlich sogar in der selben Stunde entstanden sind. Ich will mir demnächst einmal Zeit dafür nehmen, eine Porträt Serie über einige Wochen, z.B. unter der wiederholten Verwendung der gleichen Requisite, anzugehen.

Wenn du neugierig geworden bist, will ich dir kurz ein paar meiner besten Artikel empfehlen:

  1. PORTRAIT POSEN: 5 POSING TIPPS FÜR UNGESTELLTE FOTOS
  2. SHOOTING: JANINA – Making Of
  3. PORTRÄTFOTOGRAFIE IM FREIEN TIPPS
  4. ANALOG FOTOGRAFIEREN: DER EINSTIEG MIT DER CANON A1
  5. DREI ANALOGE OBJEKTIVE, DIE DEINE FOTOGRAFIE VERBESSERN WERDEN

Bild für Vorstellung:

Willst du sofort kreativere Porträts bei Available Light fotografieren?

Im kostenlosen Porträt-Email-Kurs lernst du begleitend mit vielen PDF Ressourcen, wie du Schritt für Schritt geniale Porträts bei Available Light fotografierst, sowie 5 Lightroom Hacks, ohne die ich nicht mehr arbeiten will. Trage dich jetzt in den Newsletter ein und du erhältst den Kurs zusammen mit weiteren nützlichen Tricks und Angeboten zur Portraitfotografie.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.


Markus Thoma

Markus Thoma

Ich bin Markus und schreibe aus meiner Erfahrung als Berufsfotograf über die kreative Art der Fotografie. Am liebsten fotografiere ich draußen Porträts - bei natürlichem Licht. Denn weniger ist meistens mehr. Hin und wieder bin ich auch gerne mal auf Reisen. Wenn ich gerade nicht fotografiere, findet ihr mich auf Metalcore Konzerten, in der Natur oder am Buffet. Schau doch auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei:

1 Gedanke zu „MT Journal Vorstellung 2017“

Schreibe einen Kommentar

shares