1000 Fotos mit einem Klick bearbeiten: Mein neues THO Neurapix SmartPreset (Werbung)


in »«

1000 Fotos mit einem Klick bearbeiten: Mein neues THO Neurapix SmartPreset (Werbung)

Hallo! Ich bin Markus und helfe dir dabei, bessere Porträts zu fotografieren. Trage dich jetzt für den kostenlosen 7-Tage-Porträt-Kurs ein und erhalte täglich eine Lektion mit den besten Tricks.

Invalid email address
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Bitte beachte unsere Hinweise in der Datenschutzerklärung.

Bildbearbeitung macht Spaß – zumindest beim ersten Bild. Oder den ersten 10. Doch wenn ich wirklich riesige Bildermengen nachbearbeiten muss, wäre ich trotzdem lieber einfach fertig damit. Und würde stattdessen weiter Fotografieren, Musik machen oder andere Dinge erledigen.

Kommt dir das bekannt vor?

Wünschst du dir manchmal, du müsstest nur einen »Zauberknopf« drücken, und all deine Fotos verwandeln sich automatisch in kleine Kunstwerke? Gerne auch 30, 200, 800 oder mehr Fotos auf einmal?

Dann habe ich gute Neuigkeiten für dich! Mit meinem neu-überarbeiteten »THO Smart« SmartPreset für Neurapix wird dieser Traum wahr.

Hinweis: Ich habe KEIN EINZIGES FOTO in diesem Beitrag selbst bearbeitet. Ich zeige dir 1:1 die unberührten Ergebnisse durch die automatische Bearbeitung durch mein SmartPreset mittels KI:

Und nein, das ist kein gewöhnliches Lightroom Preset, bei dem du dann trotzdem noch jahrelang Belichtung und Weißabgleich anpassen musst. Neurapix SmartPresets funktionieren vollkommen automatisch, wodurch dir auch diese nervigen Anpassungen abgenommen werden. Die Ergebnisse benötigen – wenn überhaupt – nur noch marginale Anpassungen. Das passiert bei Bedarf aber ohne Umwege in Lightroom.

Was ist Neurapix?

Vielleicht kennst du Neurapix noch aus einem meiner früheren Beiträge: Ein cleveres Lightroom Plugin, das deine Fotos mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) bearbeitet.

Für die Bearbeitung nutzt Neurapix sogenannte SmartPresets, die auf unterschiedliche Weise erhältst:

  1. Du kannst entweder dein eigenes SmartPreset erstellen, indem du die KI mit deinen eigenen Fotos fütterst, die du mit deinem bisherigen Farblook bearbeitet hast.
  2. Du nutzt eines der bestehenden SmartPresets aus dem Neurapix Shop – zum Beispiel mein THO Smart Preset.

Egal mit welcher Methode du arbeitest: Im Neurapix Plugin kannst du dann direkt die Bearbeitung mittels künstlicher Intelligenz starten und somit wirklich sehr viele Fotos in kürzester Zeit bearbeiten.

Hier findest du die Links, wobei du über meinen Link sogar noch mehr gratis Bearbeitungen als sonst erhältst:

In diesem Video kannst du dir den Neurapix KI Workflow genauer ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese neuen SmartPreset Funktionen beschleunigen deinen Workflow

Mein SmartPreset hat ein paar tolle Updates bekommen. Jetzt bekommst du nicht nur exakt meinen bekannten THO ONE Farblook komplett auf Autopilot (auch Belichtung und Weißabgleich stellen sich selbst ein, wodurch du fast nichts mehr selbst machen musst).

Sondern auch weitere Funktionen, die seitens Neurapix nun integriert wurden:

  1. Schwarz-Weiß Bildlook: Mein SmartPreset enthält jetzt neben dem Farblook auch noch einen Schwarz-Weiß Look. Dieser ist super kontrastreich und macht deine Fotos zu echten Kunstwerken. Die Ästhetik erinnert an analoge Fotografien und verleiht deinen Bildern einen zeitlosen Charme. Es handelt sich dabei um das 06_ONE Preset – ebenfalls aus dem ONE Paket.
  2. Automatisches Begradigen und Croppen: Bisher konnte Neurapix schon deine Fotos automatisch begradigen. Jetzt kann die KI auch Zuschnitte vornehmen. Sie orientiert sich dabei an den Daten, die ich bei der Erstellung verwendet habe. Statt einem generischen Crop bekommst du jetzt einen, der meinem Stil entspricht.
  3. Integrierte Retusche-Maske: Das Beste kommt zum Schluss: Meine bekannte Retusche-Maske aus dem THO AI Portrait Kit ist jetzt auch direkt mit enthalten. Bisher war das ein separater Arbeitsschritt. Jetzt kümmert sich Neurapix zuerst um die RAW-Konvertierung und den klassischen THO ONE Farblook und aktiviert dann – wenn du möchtest – automatisch die Masken-Erstellung in Lightroom. Dadurch wird die Haut geglättet, Augen aufgehellt und weitere Retusche Anpassungen vorgenommen.

Also mal ganz ehrlich: Wie cool ist das? Man klickt wirklich nur einmal und dann folgt automatisch die Bearbeitung mit Farblook, Ausrichtung, Zuschnitt und Masken-Retusche.

Galerie mit Test-Bearbeitungen durch Neurapix SmartPreset

Hier einige Beispiele, die komplett die KI bearbeitet hat. Ich habe hier NICHTS selbst gemacht. Zur besseren Einschätzung habe ich auch keine weiteren Korrekturen vorgenommen:

Fazit: Der Zauberknopf ist noch besser geworden

Erinnerst du dich an meinen Traum vom »Bilder bearbeiten« Knopf? Jetzt ist er ein Stück näher an der Realität. Du klickst einfach auf »Bearbeitung starten« im Neurapix Plugin und schon beginnt die Magie.

Das Beste daran: Du kannst mein persönliches SmartPreset im Neurapix Shop kaufen und genau meinen praxiserprobten Farblook und meine KI-Masken-Retusche nutzen. Das spart dir eine Menge Zeit, die du sonst für die Erstellung und Feinabstimmung eines eigenen Presets bräuchtest.

Nicht nur mein SmartPreset hat ein Upgrade erhalten, auch das Neurapix Plugin selbst wurde überarbeitet. Es sieht jetzt zeitgemäßer und übersichtlicher aus. Die Benutzeroberfläche ist intuitiver gestaltet, sodass du noch einfacher und schneller durch den Bearbeitungsprozess geführt wirst. Alles ist an seinem Platz und du findest dich sofort zurecht.

So einfach kannst du loslegen:

  1. Hol dir das Preset: Geh in den Neurapix Shop und sicher dir mein SmartPreset.
  2. Installiere das Plugin: Melde dich bei Neurapix* an und folge den einfachen Anweisungen zur Installation des Neurapix Plugins in Lightroom.
  3. Starte die Bearbeitung: Öffne Lightroom und wähle deine Fotos aus. In der Bibliotheks-Ansicht klickst du oben auf »Bibliothek« »Zusatzmoduloptionen / Neurapix / Bilder bearbeiten…«. Im Plugin wählst du »THO Smart« und klickst auf »Bearbeitung starten«.

Fertig. Die KI macht den Rest. Anschließend fallen je nach Ausgangsmaterial wenn überhaupt nur noch marginale Anpassungen an.

Neurapix jetzt mit 2000 Fotos kostenlos testen

Du bist noch skeptisch? Kein Problem! Über meinen Neurapix Link bekommst du 2000 gratis Bearbeitungen. Teste die KI einfach mal. Für große Porträt-Bilderserien und Hochzeiten nutze ich mittlerweile nichts anderes mehr.

Bei der Pay-Per-Picture Abrechnung (ab 3ct pro Foto) läuft die Bearbeitung über den Neurapix Server, der 100% DSGVO Konform in Deutschland betrieben wird. Am schnellsten erfolgt die Bearbeitung im Flatrate Angebot (unbegrenzte Fotos ab 49,95€ / Monat), da die Fotos hier direkt auf dem eigenen Rechner verarbeitet werden.

Deine Bildbearbeitung ist laaangsam? Übernimm meine besten Lightroom Techniken und beschleunige deinen Workflow extrem.

Im kostenlosen Lightroom Crashkurs lernst du, wie sich deine Fotos beinahe von selbst bearbeiten. Und mit wenigen Klicks genau das heraus kommt, was du möchtest.

Trage dich jetzt ein und du erhältst in den nächsten 5 Tagen je eine Lektion. Zusammen zünden wir den Turbo für deinen Workflow: Von systematischer Bildauswahl über automatische KI-Retusche bis hin zur kompletten Erstellung von Farblooks.

Invalid email address
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Bitte beachte unsere Hinweise in der Datenschutzerklärung.

Markus Thoma

Ich bin Markus und schreibe aus meiner Erfahrung als Berufsfotograf über die kreative Art der Fotografie. Am liebsten fotografiere ich draußen Porträts - bei natürlichem Licht. Denn weniger ist meistens mehr. Hin und wieder bin ich auch gerne mal auf Reisen. Wenn ich gerade nicht fotografiere, findet ihr mich auf Metalcore Konzerten, in der Natur oder am Buffet. Schau doch auch mal auf meinen Social Media Kanälen vorbei:

Schreibe einen Kommentar